Link verschicken   Drucken
 

Unser Räumlichkeiten

Die Räume sind kindgerecht eingerichtet. Hier gibt es für die Kinder überschaubare Spielbereiche, die sie gut überblicken und somit sie sich gut orientieren können. Für die Strolche der Schnatterbutze stehen zwei Gruppenräume und ein Ruheraum  zur Verfügung. Beide Räume bieten vielfältige Anregungen, die die Kinder als herausfordernde


Lernumgebung erfahren. Die Hochebene bietet den Kindern eine Rückzugsmöglichkeit, auf der sie selbst bestimmt spielen können. Kinder haben ein großes Bedürfnis sich zurückzuziehen, denn dadurch können sie sich von Erwachsenen oder Spielpartnern abgrenzen und ihre eigenen Wege gehen. Damit bringen wir den Kindern unser Vertrauen in ihre kindlichen Fähigkeiten zum Ausdruck.


Der Krabbelkistengruppe ist zum Gruppenraum ein extra Schlaf- und Ruheraum angegliedert. Der Gruppenraum der Krippenkinder ist ebenfalls so eingerichtet, dass er vielfältige Anreize zum Spielen, Entdecken, Ausprobieren und Selbstgestalten bietet. Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder in ihrer Umgebung wohl und geborgen fühlen. Unterschiedliche Materialien wecken das Interesse der Kinder, fördern ihre Begabungen und erweitern ihre Kompetenzen.


Die Garderobe ist in einem separaten Raum, vor dem sich ein kleiner Mehrzweckraum und der Flur befinden.
Der kleine Mehrzweckraum wird für verschiedene Aktivitäten und Angebote genutzt. Der große  Flurbereich bietet Möglichkeiten für Sportprojekte, Präsentationen, Bekanntmachungen, Aushänge  und Informationen.
Jedem Gruppenraum ist ein Waschraum zugeordnet. Außerdem gibt es in der Kita eine Küche, die auch zur Projektarbeit von den Kindern mit genutzt werden kann. Im Gebäude befindet sich eine Turnhalle, die wir für Sportangebote nutzen.


Ein gepflasterter Hof und ein Spielplatz mit verschiedenen Spielmöglichkeiten ergänzen das Bewegungsangebot für die Kinder. Sie werden in jeder Jahreszeit genutzt. Gemeinsam mit den Eltern wurde der ehemalige Schulgarten umgestaltet und den Kindern steht zusätzlich noch ein naturnaher Spielbereich zur Verfügung.
Weidenhütten, Weidentunnel, ein erhöhter Sandspielbereich, Holzbalken, Büsche und Bäume bieten hier viele Möglichkeiten der Bewegung, des Rückzugs und der Umsetzung von Spielideen mit Naturmaterialien
2012 wurde mit Hilfe der Eltern eine Hangrutsche angelegt.


Mit Spendengeldern und wieder mit Hilfe der Eltern konnte 2013 für die Kinder eine Gruppenwippe aufgebaut werden. Neben dem Sandspielbereich befindet sich eine überdachte Freifläche. Weiterhin werden die örtlichen Gegebenheiten in die tägliche Arbeit mit den Kindern einbezogen, wie z.B. der Park, der Sportplatz, Spaziergänge in Feld und Flur usw.