Link verschicken   Drucken
 

Konzeption

Bildung bedeutet nach christlichem Verständnis ein umfassendes Geschehen der Persönlichkeitsbildung. Der christliche Glaube weiß um die Bestimmung jedes einzelnen Menschen zum Ebenbild Gottes, daran haben sich alle Bemühungen um Bildung auszurichten.m Persönlichkeitsbildung ist ein soziales Geschehen. Sie vollzieht sich stets zugleich als Anregung durch andere und als selbstständige Tätigkeit des Einzelnen. Bildung heißt immer sich selbst zu bilden und gebildet zu werden.

 

Bildung in diesem umfassenden Wortsinn vollzieht sich deshalb in Freiheit und Verantwortung und will zur Freiheit und Verantwortung befähigen. Im lebenslangen Prozess der Persönlichkeitsbildung ist die Phase der Elementarbildung von grundlegender Bedeutung.1


Diese These aufnehmend und bejahend wurde am 01.01.2010 der „Zweckverband Kindertageseinrichtungen im Ev. Kirchenkreis Egeln“ gegründet. Durch den Zusammenschluss von neun Tageseinrichtungen, die zuvor in Trägerschaft der Kirchengemeinden waren, wurde die Arbeit im Elementarbereich gestärkt und unter professioneller Leitung gestellt. Die vorliegende Konzeption gibt einen Einblick in die Konkretion der Arbeit und eröffnet Fragestellungen für eine kontinuierliche Weiterarbeit.

 

Als Trägeraufgabe bleibt die Beratung, Anleitung und Förderung selbstständigen, zielgruppenorientierten pädagogischen Handelns der Mitarbeitenden. Ebenso steht als Aufgabe die Begleitung von Eltern in ihrem erzieherischen Handeln. Dies erfolgt unter dem Qualitätsaspekt (objektiv), unter dem Vorbehalt, dass jeder Mitarbeiter/in eigene Gaben und Fähigkeiten mitbringt, die die Eigenständigkeit der jeweiligen Einrichtung (Profil) bestimmen.

Die unten angehängte Konzeption beinhaltet keine Kinderfotos und entspricht damit nicht dem Original, welches in der Einrichtung eingesehen werden kann.