Link verschicken   Drucken
 

Zusammenarbeit mit Kooperationenspartnern

Eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ist uns wichtig, weil:

  • sich unsere lebensbezogene Arbeit im Kindergarten nur vernetzt und kooperativ ereignen kann
  • die Kinder ihr Lebensumfeld kennen lernen sollen
  • wir uns mit den Kindern in die Gemeinde integrieren und einbringen möchten
  • wir uns dort Hilfe holen können

 

Unsere Partner sind:

 

  • Der Fachdienst Jugend (ehemals Jugendamt)

Der Fachdienst Jugend hilft uns bei rechtlichen und organisatorischen Fragen, die den Kindergartenablauf betreffen. Des Weiteren ist er für uns ein Ansprechpartner, wenn Familien Hilfe für Betreuung oder Erziehung benötigen.

 

  • Der Fachdienst Gesundheit

Hier klären wir Fragen ab, die die Gesundheit und Hygiene betreffen, z.B. meldepflichtige ansteckenden Krankheiten, gesunde Ernährung usw.

Der zahnärztliche Dienst führt jährlich eine Zahnprophylaxe  im Kindergarten durch.

 

  • Die Frühförderstelle

An diese Institution wenden wir uns (immer in Zusammenarbeit mit dem Elternhaus), wenn wir bei Kindern Entwicklungsauffälligkeiten erkennen und fachliche Hilfe benötigen. Der mobile Dienst der Frühförderstelle kommt zu uns in die Kita und in Gesprächen und Entwicklungstest werden geeignete Maßnahmen zur Förderung vorgeschlagen.

Die Förderung des Kindes erfolgt mit Einwilligung der Eltern und im Austausch mit dem Gruppenpersonal. Die Leistungen der Frühförderstelle sind kostenfrei.

 

  • Die Grundschule Hötensleben

Siehe Punkt 14.3. Vorbereitung auf die Schule

 

  • Der Gemeindekirchenrat

Wir unterstützen uns gegenseitig bei der Gestaltung von Festen im Kirchenjahr.

 

  • Vereine von Wackersleben

Wir nutzen die Besonderheiten der einzelnen Vereine, um die Kitaarbeit lebendiger zu gestalten.

 

  •  Ortsansässige Firmen und Gewerbetreibende

Wenn wir Aktionen im Dorf durchführen, sind sie für uns wichtige Anlaufstellen.

Beobachtungsgänge gestalten auch hier die Kitaarbeit lebensnah und anschaulich.

  •  Andere Kitas

Mit den Kitas aus dem Zweckverband verbindet uns ein partnerschaftliches Verhältnis. Die Leitungen treffen sich regelmäßig einmal im Monat zum gegenseitigen Austausch. Auch zu den benachbarten Kitas gibt es einen regen Kontakt.